Vorher: Der mittlerweile nicht mehr ganz junge, dafür aber umso lokalere Künstler Martin entspannt lächelnd vor dem Start.
Nachher: Martin hat beim 10km-Lauf alles gegeben.

Keine Frage, der junge Künstler Martin hat beim 25. Schöppinger Volkslauf über 10km wieder alles gegeben und den Weg zum 1. Platz geebnet. Nach einem langen Solo-Lauf ab Km 2 und Anflügen von Wadenkrämpfen ab Km 8 konnte er zwar mit einer Zeit von 43:13min seine bisherige Bestzeit von 42:59min nicht unterbieten, aber dennoch die momentane Höchstform bestätigen. Ob ihn sein neues Outfit zu diesem Höhenflug beflügelt hat? Er selbst äußerte sich kurz nach dem Rennen nicht, da er gezeichnet von Wadenkrämpfen und der knapp verpassten Bestzeit verständlicherweise die wenige Minuten vorher erbrachte Höchstleistung nicht kommentieren wollte und konnte. Nach kurzer Erholungsphase gab er uns dann doch einige Worte zu Protokoll: „….. Nach dem Wettkampf …. ist vor der Vorbereitungsphase auf den nächsten Lauf…. Ich werde mich nun … noch … konzentrierter und gewissenhafter … auf den nächsten Lauf vorbereiten …. und vielleicht … ein paar Vorbereitungs-Wettkämpfe einstreuen.“ Weiter verspricht er für nächstes Jahr auch wieder mehr Publikum zum Lauf mitzubringen, um die Unterstützung an den heiklen Strecken-Segmenten zu garantieren, die zur Erbringung einer neuen Höchstleistung Voraussetzung ist.

Ganz unverhohlen präsentiert der junge Künstler Martin seine 5. Urkunde. Noch ist sie unfrisiert.

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein